0 0

Auf kaiserliches Geheiß in Dienst gestellt: die berühmte Luger P08 "Parabellum"

  • Pistole Luger P08 "Parabellum"
  • Pistole Luger P08 "Parabellum"
  • Pistole Luger P08 "Parabellum"
  • Pistole Luger P08 "Parabellum"
  • Pistole Luger P08 "Parabellum" - 1
  • Pistole Luger P08 "Parabellum" - 2
  • Pistole Luger P08 "Parabellum" - 3
  • Pistole Luger P08 "Parabellum" - 4

Pistole Luger P08 "Parabellum"

Der Artikel ist leider ausverkauft
Artikel-Nr.:
23426
inkl. MwSt. zzgl. Versand
Beschreibung
Wohl keine andere Handfeuerwaffe hat den Begriff „Dienstpistole“ stärker geprägt als die PISTOLE LUGER P08 „ PARABELLUM“: Die von dem Österreicher Georg J. Luger konstruierte Selbstladepistole wurde im Jahr 1908 auf allerhöchste Kabinettsorder des deutschen Kaisers als Ordonnanzwaffe im Deutschen Reich eingeführt. Ihr besonderes Hauptcharakteristikum
ist der Kniegelenkverschluss – er knickt beim Feuern nach oben auf, sodass der Schütze bei einer Fehlfunktion nicht durch nach hinten schießende Teile verletzt werden kann. Die P08 kam in beiden Weltkriegen zum Einsatz und wurde als Dienstpistole weltbekannt. Dieses Zink-Aluminium- Modell mit Kunststoff-Griffschalen ist eine detailgetreue Nachbildung; alle beweglichen Teile sind voll funktionstüchtig, das Modell ist aber nicht schussfähig. Abmessungen: ca. 23 x 15 x 3,5 cm. Gewicht ca. 960£g. Sichern Sie sich mit dem Kauf der „Luger“ ein Stück Waffengeschichte!
Das sagen unsere Kunden
Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.
Ihre Fragen zum Produkt