0 0
Technik

Rasierer

Herrenrasierer – genießen Sie das Gefühl glatter Haut


Die ersten Rasierklingen sind bereits aus dem 6. Jahrtausend v. Chr. bekannt. Zu dieser Zeit wurden noch Feuerstein, Muschelschalen oder gar Haifischzähne als Rasierer verwendet. Die Rasiermesser entwickelten sich weiter, bis 1901 der erste mechanische Rasierhobel erfunden wurde. 1915 schließlich revolutionierte der elektrische Rasierer die Männerwelt. Seitdem können die Männer Ihren Bart selbst pflegen – ganz nach Belieben. Entdecken Sie selbst die Möglichkeiten im Sortiment von EUROtops und gönnen Sie sich eine makelhafte Rasur.

Elektrorasierer oder klassischer Rasierer?


Welcher Rasierer von den Herren besonders gerne genutzt wird, ist wohl eine Glaubensfrage. Die einen schwören auf die schnelle Rasur mit einem elektrischen Rasierer, während die anderen ganz klassisch zum Nassrasierer greifen. Doch was sind die Vor- und Nachteile der jeweiligen Modelle?

Elektrorasierer – Trockenrasur:

  • + schonend zur Haut
  • + teilweise mit Akku ausgestattet
  • + schnelle Rasur möglich
  • + praktisch für einen 3-Tage-Bart
  • + perfekt für Einsteiger
  • + keine Hautirritationen oder Schnittverletzungen
  • - je nach Aufsatz geringe Anpassung an Gesichtskonturen
  • - relativ laut
  • - Stoppeln bleiben stehen

Nassrasierer – Nassrasur:

  • + äußerst gründliche Rasur
  • + tägliche Rasur ist nicht notwendig
  • + überall anwendbar
  • - Verletzungsgefahr
  • - Pre- und Aftershave sind notwendig

  • Für welchen Herrenrasierer Sie sich auch entscheiden, im EUROtops Online-Shop finden Sie den passenden Helfer für Ihren Bartwuchs.

    Sind Rasierer mit mehreren Klingen tatsächlich besser? Grundsätzlich kommt es nicht auf die Anzahl der Rasierklingen an, ob die Rasur gründlicher ist. Vielmehr ist die Qualität der Klingen entscheidend – traditionelle Barbiere benötigen bei der Hobelrasur schließlich auch nur ein perfektes Rasiermesser. Zudem sind weniger Klingen deutlich schonender zur Haut als ihre Pendants mit teils bis zu fünf Klingen. Für welche Klingenanzahl Sie sich auch entscheiden, wichtig ist, dass Sie Ihre Haut vor und nach der Rasur optimal pflegen.

    Herrenrasierer für unterwegs – stets eine gründliche Rasur


    Wer nicht gerade eine Tour durch die Wildnis macht, legt besonderen Wert auf ein gepflegtes Auftreten. Sei es auf der Geschäftsreise oder im entspannten Urlaub – Mann möchte schließlich einen gut gestylten Bart vorweisen. Platzsparend eignet sich hierfür ein praktischer Reiserasierer mit Akkubetrieb. Dieser ist aufladbar, handlich und beinhaltet sämtliches Zubehör. Im praktischen Reiseetui können die Teile gut sortiert aufbewahrt und im Koffer verstaut werden.

    Herrenrasierer – einfache Reinigung und Pflege

    Die Rasur bringt viele Tücken mit sich: Haare landen im Waschbecken, die Klingen und Scherköpfe werden stumpf. Für einen sauberen Rasiervorgang lohnt sich der Kauf eines Rasierumhanges. Dieser wird einfach mit zwei Saugnäpfen am Badspiegel befestigt und um den Hals geschnürt. Nun haben Sie beide Hände frei, um Ihren Bartwuchs in Zaum zu bringen. Die Haare werden im Umhang gesammelt und können im Mülleimer entleert werden. Den Trockenrasierer sollten Sie nach jeder Rasur gut ausklopfen. Im Set ist auch ein Pinsel enthalten, der hartnäckige Haare aus den Scherköpfen entfernt. Wasser sollte besser nicht verwendet werden, damit die Klingen nicht rosten. Beim Nassrasierer wird die Klinge gut abgespült – gegebenenfalls auch mit etwas Seife. Legen Sie ihn anschließend auf eine Ablage, damit der Herrenrasierer abtropfen kann. Bildet sich eine Pfütze, kann Rost entstehen. Die Klingen und Schermesser sollten Sie wechseln, sobald sie stumpf sind. So verhindern Sie Hautirritationen und eine glatte Rasur ist stets gewährt. Aus Hygienegründen sollten die Scherköpfe mindestens einmal jährlich ausgetauscht werden.

    Legerer 3-Tage-Bart – so pflegen Sie ihn
    Ungepflegt und faul? Diese Annahme gegenüber Männern mit 3-Tage-Bart ist schon lange widerrufen. Wird dieser offensichtlich klar definiert und gut gepflegt, so gilt er als das gewisse Etwas jedes Mannes. Zur Perfektion des Bartes eignet sich ein Rasier-Set, das Schere, Trimmer, Rasierer, Kamm und Pflegeölbehälter beinhaltet. Nachdem Ihr Bart die gewünschte Länge erreicht hat, greifen Sie zum Trimmer, um die Barthaare auf eine angenehme Länge zu kürzen. Mit einem Wechselklingenmesser werden anschließend die Konturen definiert. Hier können Sie auch einmal etwas Neues ausprobieren und Ihrem Bart eine einzigartige Form verleihen. Damit die kurzen Haare des Bartes nicht kratzen, pflegen Sie Ihr Gesichtshaar ganz einfach mit Bartöl. Dabei bleibt auch Ihre Haut angenehm weich.

    Entdecken Sie die Herrenrasierer im EUROtops Online-Shop und freuen Sie sich über eine perfekte Rasur!

    Artikel zu Rasierer günstig online kaufen: Bestellen Sie im Online Shop 15 Rasierer Artikel - letzte Aktualisierung: 25.11.2017